Welpenhalsband – welche Größe?

Ist der Welpe frisch bei uns in seinem neuen Zuhause eingezogen, kommen viele Fragen auf. „Welpenhalsband welche Größe?“ ist eine davon. Schließlich ist es gar nicht so leicht, das passende Halsband für einen Welpenhund zu bekommen. Im Folgenden stellt sich für viele die Frage, ob der Welpe überhaupt ein Halsband tragen darf. Oder ob man doch lieber Welpengeschirr benutzen soll. Wir haben Antworten auf diese Fragen recherchiert und liefern die Infos zu Welpenhalsband welche Größe.

Darf ein Welpe überhaupt ein Halsband tragen?

Die Antwort auf diese Frage lautet eindeutig, ja! Selbstverständlich darf auch ein Welpenhund schon ein Halsband tragen. Vorausgesetzt Du verwendest ein passendes Halsband und gewöhnst Deinen Hund langsam und liebevoll daran. Übe zunächst täglich mit dem Welpen das Halsband anzulegen und für kurze Zeit zu tragen. Steigere dies dann über die Zeit. So gewöhnt sich der Hund an ein Halsband und kann im nächsten Schritt lernen beim Gassigehen nicht an der Leine zu ziehen. Das Erziehen des Hundes an der Leine ist eine Grundvoraussetzung für das Tragen eines Halsbandes. Denn nur dann schließt Du aus, dass der Hund sich am Hals verletzen kann. Wer sich mit dem Halsband nicht anfreunden kann, greift zumeist zum Welpengeschirr.

Auch aus dem kleinsten Welpen wird eines Tages ein ausgewachsener Hund. Ideal für die ersten Lebensmonate ist ein Halsband, dass mitwächst.
Auch der kleinste Welpe wird eines Tages ein ausgewachsener Hund sein. Bis dahin ist die Wahl eines passenden Halsbandes äußerst wichtig. | Foto: © Pixabay, Pexels, CC-BY 2.0

Welpenhalsband – welche Größe muss das Halsband bzw. das Geschirr haben?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Denn es kommt sehr auf die Hunderasse an. Kommt der Welpe frisch in Deinen Haushalt ist er meistens noch sehr klein. Über die Zeit wächst der Hund dann unterschiedlich schnell, je nach Rasse. Der Halsumfang kann somit stark variieren.

Welpenhalsband welche Größe? Wie messe ich es aus?

Deshalb kaufst Du am besten ein stufenlos verstellbares Halsband für Deinen Welpen. Im Fachhandel gibt es diverse Halsbänder speziell für Welpen, die in den ersten Lebensmonaten quasi mitwachsen. Alternativ greifen viele Hundebesitzer von kleineren Hunden in den ersten Wochen zum Katzenhalsband.
Den Halsumfang von Deinem Welpen misst Du eigentlich genauso aus, wie beim großen Hund. Du nimmst ein Schneidermaßband und legst es Deinem Welpen an der Stelle um den Hals, an der das Welpenhalsband sitzen soll. Achte darauf, dass unter dem Maßband noch ein Finger Platz hat. So gibst Du dem Halsband etwas Spiel und engst Deinen Welpen mit dem Halsband nicht ein. Gerade bei jungen Hunden, kann ein zu enges Halsband ernsthafte Verletzungen auslösen.

Tipp: Statt eines Maßbandes kannst Du auch einen Bindfaden verwenden.
Wenn Du Deinem Welpen kein Halsband anlegen möchtest, kannst Du auch ein Welpengeschirr zum Einsatz bringen. Hierbei ist das Ausmessen etwas komplizierter. Mit dem Schneidermaßband musst Du den Brustumfang Deines Welpen messen. Genau an der Stelle, wo die Brust Deines Hundes am größten ist.

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

  • Grundsätzlich kann auch ein Welpe ein Halsband tragen, vorausgesetzt Du gewöhnst ihn behutsam daran.
  • Alternativ kannst Du zum Welpengeschirr greifen.
  • Für das Halsband misst Du den Halsumfang des Hundes mit einem Bindfaden oder Schneidermaßband aus.
  • Für das Welpengeschirr benötigst Du den exakten Brustumfang des Welpen an der Stelle, an der der Brustkorb am umfangreichsten ist.

Fachliteratur zum Thema Hundewelpenerziehung: